Sprachprüfungen

Sprachprüfung Englisch - brauche ich die überhaupt?

Von falsch informierten Zeitgenossen hört man immer wieder den Rat "Mach bloß kein BZF I, denn das verfällt alle 4 Jahre und muss immer wieder erneuert werden.".

Diese Ansicht beruht auf einem Irrtum. Man muss unterscheiden zwischen

  • einem Flugfunkzeugnis: Dieses gilt lebenslang. In seltenen Ausnahmefällen wie Missbrauch, Täuschung, erwiesene Unfähigkeit (Untersuchung aufgrund eines Zwischenfalls) kann es entzogen werden.
  • einem ICAO-Sprachlevel: Dieses kann jeder durch Prüfung erwerben, unabhängig von einer Pilotenlizenz oder -ausbildung. Piloten, die ein Sprachlevel haben oder verlängern, lassen es sich vom Sprachprüfer in die Lizenz eintragen.
Flugfunkzeugnis, Sprachlevel und Pilotenlizenz haben also nichts miteinander zu tun. Die Ablauffristen sind voneinander völlig unabhängig.


Wer braucht nun ein Sprachlevel?

Die Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 sagt dazu:

FCL.055 Sprachkenntnisse

a) Allgemeines.

Piloten von Flugzeugen, Hubschraubern, Luftfahrzeugen mit vertikaler Start- und Landefähigkeit und Luftschiffen, die am Sprechfunkverkehr im Flugfunkdienst teilnehmen, dürfen die mit ihren Lizenzen verbundenen Rechte und Berechtigungen nur ausüben, wenn sie in ihrer Lizenz einen Sprachenvermerk entweder für Englisch oder für die Sprache besitzen, die beim Flug für den Sprechfunkverkehr verwendet wird. In dem Vermerk müssen die Sprache, das Niveau der Sprachkenntnisse und das Gültigkeitsdatum angegeben sein.

Segelflugzeuge und Motorsegler sind juristisch keine "Flugzeuge". Deren Piloten, genauso wie die Piloten von ULs, Luftsportgeräten und Ballonen, brauchen kein Sprachlevel. Sie dürfen dennoch mit ihrem BZF I lebenslang auf Englisch funken.

Und noch etwas: Die Piloten benötigen den Sprachenvermerk, nicht Mitflieger, die vielleicht BZF I haben und den Funkverkehr durchführen, aber nicht Pilot, also Luftfahrzeugführer, sind.

(C) Urheberrecht für alle Bilder: DFS Deutsche Flugsicherung GmbH


Welche Sprachlevel gibt es und wie lange sind sie gültig?

Es gibt 6 ICAO-Sprachlevel. Um in einer Sprache am Sprechfunkverkehr teilzunehmen, benötigt man Level 4, 5 oder 6.

Level 4 ist bei Piloten 4 Jahre gültig,

Level 5 ist 6 Jahre gültig und
Level 6 unbegrenzt.


Deutsch Level 6 bekommen alle deutschen Staatsbürger ohne Prüfung zuerkannt.

Level 6 in einer anderen Sprache bekommt ohne Prüfung zuerkannt, wer in seiner Kindheit und Jugend mindestens 8 Jahre in einem Land verbracht hat, in dem diese Sprache Amtssprache ist. Anstelle einer Prüfung muss man sich dann gegebenenfalls auf ein kurzes Gespräch mit einem Muttersprachler einstellen, der sich von den Sprachkenntnissen überzeugt.

Ein Sprachlevel Englisch bekommt man durch eine Sprachprüfung, die aus einem Teil "Hörverständnis" und einem etwa zehnminütigen Interview besteht. Darin geht es weder um die Abfrage von Fachwissen noch um Sprechfunk-Phraseologie, sondern um die Fähigkeit, sich flüssig und verständlich über luftfahrtrelevante Themen zu unterhalten.


Welche Sprachprüfungen werden vom Aeroclub Rheda-Wiedenbrück angeboten?

Obwohl wir über einen Prüfer Level 6 verfügen, darf er als Einzelprüfer für das Luftfahrt-Bundesamt nur Verlängerungen eines noch gültigen Levels 4 vornehmen. Die Sprachprüfung findet in Präsenz im Bereich Ostwestfalen statt und dauert etwa eine Stunde.

Eine Verlängerungsprüfung Level 4 kostet bei uns 35 Euro plus Fahrtkosten.

Bei Interesse schreibe bitte an sprachpruefung@aeroclub-rhwd.de .

© 2022 Aeroclub Rheda-Wiedenbrück e.V.
Unterstützt von Webnode
Erstellen Sie Ihre Webseite gratis!